Menü

DON’T GET NAKED

Editorial, Illustration

DON’T GET NAKED

MODEKÖRPER – THEORIE UND KULTURELLE PRAXIS

Mode ist auf verschiedenen Ebenen eng mit dem Körper des tragenden Subjekts verbunden. Sie ist integraler Bestandteil unserer Alltagskultur und Ausdruck von Identität. Mode und Körper unterliegen kulturellen Konventionen und werden stark vom sozialen Habitus geprägt. Zugrunde liegt dabei die These, dass die Materialität von Mode und Kleidung einen Modekörper konstituiert, der in der Verbindung Körper und Kleid entsteht. Illustrativ werden die Fragen nach dem Verhältnis von Körper und Kleid analysiert.

Teilen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!